… oder nochmals intensiv darüber nachzudenken!

basierend auf dem Artikel „You Can’t Be Serious! Putting Humor to Work“ von Michael Kerr .

Im Zuge des Bewerbungsprozesses ist es Ihr Ziel die anderen BewerberInnen aus dem Rennen zu schlagen und letztendlich ein Jobangebot zu erhalten. Auch wenn Ihnen das gelungen ist und Sie sich daher schon am Ziel Ihrer Wünsche wähnen, sollten Sie nochmals kurz innehalten und diesen Beitrag lesen, der eine Übersetzung der nebenstehenden Infografik von Michael Kerr ist. In dieser listet er 12 Gründe auf, warum Sie ein Jobangebot möglicherweise doch ausschlagen oder zumindest nochmals intensiv darüber nachdenken sollten.

  1. anzeichen-job-angebot-annehmen-infografik-916x2660 (1)Sie haben ein schlechtes Bauchgefühl
    Hören Sie was Ihr Gefühl Ihnen sagt. Wenn Ihre innere Stimme ambivalente Signale sendet oder diese eher ablehnend ist, dann seien Sie vorsichtig!


  2. Man drängt Sie eine Entscheidung treffen
    Wenn Sie Gefühl haben in irgendeiner Weise gedrängt zu werden oder sich unter Druck gesetzt fühlen eine Entscheidung zu treffen, dann geben Sie acht! Vermutlich gibt es seitens des Unternehmens Gründe für diese Eile und Sie erleben möglicherweise noch eine – unangenehme – Überraschung.


  3. Die Stelle war für eine lange Zeit vakant
    Wenn Sie feststellen, dass die Position schon länger vakant war, dann könnte es auch einen Grund dafür geben. Es könnte sein, dass der Arbeitgeber sehr selektiv  oder zögerlich war aber es könnte auch darauf hinweisen, dass andere Kandidaten durch etwas abgeschreckt wurden, dass Ihnen noch nicht aufgefallen ist.


  4. Es herrscht ein ständiges Kommen und Gehen
    Wenn Sie herausfinden, dass die Stelleninhaber in dieser Position oft wechseln oder bei dem Unternehmen im Allgemeinen eine hohe Fluktuation herrscht, dann gibt es dafür wahrscheinlich auch Gründe. Und es werden wahrscheinlich eher unerfreuliche sein.


  5. Der Gesprächspartner beklagt sich
    Wenn der Recruiter während des Vorstellungsgesprächs jammert oder Witze darüber macht, wie schlecht das Unternehmen geführt wird oder wie faul die Mitarbeiter sind, sollten Sie nochmals darüber nachdenken, ob Sie das Jobangebot tatsächlich annehmen wollen.


  6. Der Papierkram entspricht nicht den mündlichen Absprachen
    Wenn Sie auf ein bestimmtes Gehalt sowie weitere Rahmenbedingungen (z.B. Bonusregelungen, Anzahl der Urlaubstage) haben, die sich  im Vertragsentwurf den Sie erhalten nicht widerspiegeln oder anders dargestellt sind, könnte dies ein Zeichen dafür sein, dass Sie nicht auf die Einhaltung von Zusagen vertrauen können.


  7. Der Ton des Recruiters verändert sich
    Der Recruiter war während des Interviews charmant verändert sein Verhalten aber, nachdem er ihnen ein Jobangebot unterbreitet hat. Wenn Sie hier das Gefühl haben, dass das Interview eine Fassade war, sollten Sie Ihre Optionen nochmals neu bewerten.


  8. Niemand beantwortet Ihre Fragen zufriedenstellend
    Wenn Ihre Fragen rund um die neue Position oder den Arbeitsplatz nicht in einer angemessenen Art und Weise beantwortet werden oder wenn Sie das Gefühl haben, dass man sich um Antworten drückt bzw. Ihnen Informationen vorenthält, überdenken Sie unbedingt, ob dieser Job und das Unternehmen tatsächlich das Passende für Sie sind.


  9. Freunde und Familie stehen nicht 100% hinter Ihnen
    Enge Freunde und Familienmitglieder sind möglicherweise objektiver in der Beurteilung, welche Art von Arbeit oder Position am besten zu Ihrer Persönlichkeit  passen würde. Insofern könnten deren negative Reaktion oder Bedenken für Sie ein Warnhinweis sein sich die Sache nochmals zu überlegen.


  10. Mitarbeiter scheinen unglücklich, müde oder gelangweilt
    Wie haben sich die Mitarbeiter verhalten, die Sie am Tag Ihres Interviews gesehen haben? Waren sie alle auf Facebook oder haben Sie gechattet? Sahen sie erschöpft aus? Hatte Sie ein Lächeln auf ihren Gesichtern? Derartige Beobachtungen verraten Ihnen viel über die Unternehmenskultur und die  Arbeitsumgebung.


  11. Das Gehalt ist der attraktivste Teil der Arbeit
    Es ist klar, dass Sie eine gute Bezahlung beeindruckt.  Vor allem, wenn es deutlich mehr ist, als Sie aktuell verdienen – aber wenn das Geld die einzige gute Sache am neuen Job ist, kann das darauf hinweisen, dass Sie das Jobangebot aus einem falschen Grund annehmen.


  12. Der Arbeitgeber scheint verzweifelt
    Verspricht man Ihnen das Blaue vom Himmel? Preist man Ihnen das Unternehmen oder die Stelle übertrieben an? Falls dies der Fall ist, fragen Sie (sich) warum das so ist!


Nutzen Sie mein KNOW HOW für Ihre ANLIEGEN!

Rufen Sie mich gleich JETZT an, wenn Sie konkrete Fragen haben oder einen unverbindlichen Termin vereinbaren möchten. Sie erreichen mich werktags von 9:00 bis 17:00 Uhr - Ich freue mich auf Ihren Anruf unter 0680/406 6 406
Schlagwort(e):
            

Kommentarfunktion geschlossen.