… aber nicht nur da!

setting

Nachdem ich letzte Woche im ersten Teil “Outfit – Darauf kommt es bei Video-Interviews an” beschrieben habe, auf Sie beim persönlichen Outfit und Ihrem Auftritt achten sollten, beschäftige ich mich im zweiten Teil mit dem Setting von Rahmenbedingungen und technischen Besonderheiten, die es ebenfalls zu berücksichtigen gilt, um bei Video-Interviews oder mit Bewerber-Videos zu punkten.

Beleuchtung
Gerade, wenn eine Kamera ins Spiel kommt, wird Licht zum Erfolgskriterium. Ungünstige Beleuchtung nimmt einem ansonsten guten Video(-Interview) viel von seiner Wirkung. Sorgen Sie daher unbedingt für eine optimale Ausleuchtung. Idealerweise erfolgt die Beleuchtung von vorne, das Ihr Gesicht gleichmäßig ausleuchtet, ohne zu blenden oder Schatten zu werfen.

Dauer
Während die Gesprächsdauer beim Video-Interview meist von den RecruiterInnen gesteuert wird, müssen Sie bei einem Bewerbungsvideo selbst auf dessen Länge achten. Hier gilt es die wesentlichen Inhalte in 2 ½ bis 3 Minuten zu verpacken und aufzunehmen, wobei es insbesondere die ersten Sekunden bestimmen, welchen ersten Eindruck Sie hinterlassen, wie ich bereits in meinem BLOG-Beitrag “15,1 Sekunden – Ihr Zeitfenster, um zu punkten ausgeführt habe.  

Stehen oder Sitzen?
Ich empfehle, sowohl das Gespräch als auch ein Bewerber-Video  immer im Stehen zu führen bzw. aufzunehmen, da dadurch Ihre Persönlichkeit inklusive der Körpersprache besser zur Geltung kommt.

Blickrichtung
Üblicherweise schauen Sie Ihren GesprächspartnerInnen im realen Leben in die Augen. Das ist bei Video-Interviews aber nicht so leicht möglich, da Sie – um bei Ihrem Gegenüber den selben Eindruck zu erwecken – direkt in die Kamera blicken müssten. Was bei einem Bewerber-Interview mit ein wenig Übung recht gut funktioniert, ist bei einem Video-Interview deutlich schwieriger, da Sie Ihre/n Gesprächspartner/in ja nur auf dem Monitor sehen können. Um hier zumindest ein wenig Abhilfe zu schaffen und eine natürlichere Gesprächssituation zu schaffen, empfehle ich Ihnen das Livebild möglichst nahe – meist direkt unter – der Kamera zu platzieren und immer wenn Sie sprechen, direkt in die Kamera zu blicken.

Technik
Machen Sie sich unbedingt mit der Technik vertraut und machen Sie einige Testläufe mit FreundInnen oder Familienmitgliedern, um sicherer in der Anwendung zu werden. Dann können Sie sich vollständig auf Ihre Performance konzentrieren ohne sich vor technischen Problemen fürchten zu müssen. Folgende Punkte sollten Sie überprüfen:

  • Webcam/Kamera – Falls möglich deaktivieren Sie die automatische Fokussierung. Falls diese nicht ausreichend gut bzw. schnell funktioniert, könnte es ihnen passieren, dass Sie “unscharf” rüberkommen.
  • Netzwerkgeschwindigkeit – Gerade bei Video-Interviews hängt die Qualität des Bildes von der Performance Ihrer Internetanbindung ab. Ist dies zu langsam, dann reduzieren die meisten Programme automatisch die Bildauflösung. Auf speedtest.net   können Sie die Geschwindigkeit kostenlos ermitteln. Um eine gute Videoqualität zu erreichen sollte die Upload Speed nicht unter 3 Mbps (Megabits/Sekunde) liegen.

Störende (Hintergrund-)geräusche
Machen Sie Testaufnahmen und überprüfen Sie die Verständlichkeit und Lautstärke. Nichts ist für GesprächspartnerInnen oder ZuseherInnen störender, als schlechte Tonqualität. Sei es weil ihre Stimme von störenden Hintergrundgeräuschen überlagert ist oder zu leise aufgenommen wurde und bei der Wiedergabe nicht laut genug gestellt werden kann. Sorgen Sie außerdem dafür, dass Sie während des Gespräches oder der Aufnahme nicht gestört werden – weder von MitbewohnerInnen noch von Benachrichtigungstönen oder anderen akustischen Signalen. 

Sofern Sie diese wenigen Tipps zu Outfit und Setting berücksichtigen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Sie einen guten Eindruck hinterlassen können. Um auch inhaltlich zu überzeugen unterstützte ich Sie auch gerne in der Gesprächsvorbereitung – selbstverständlich auch Online  !

 

Lesen Sie hier den 1. Teil – „Outfit – Darauf kommt es beim Video-interview an …


Nutzen Sie mein KNOW HOW für Ihre ANLIEGEN!

Rufen Sie mich gleich JETZT an, wenn Sie konkrete Fragen haben oder einen unverbindlichen Termin vereinbaren möchten. Sie erreichen mich werktags von 9:00 bis 17:00 Uhr - Ich freue mich auf Ihren Anruf unter 0680/406 6 406
Schlagwort(e):
        

Kommentarfunktion geschlossen.