Unterschrift_Smith_ootbLesen Sie hier in diesem Schritt für Schritt-Tutorial, wie Sie – auch ohne Scanner – zu einem professionellen Bild Ihrer Unterschrift kommen, das Sie zukünftig in beliebigen Dokumenten nutzen können.

Üblicherweise werden Bewerbungsschreiben persönlich unterschrieben. Was in Zeiten der postalischen Bewerbung eine einfache Übung war, ist heutzutage ein wenig aufwendiger. Wenn man allerdings weiß, worauf es ankommt, dann kosten Sie diese Arbeitsschritte auch nicht mehr Zeit, als selbst zu unterschreiben.

Bild2Und so geht’s:

  1. Unterschreiben Sie mit einer Füllfeder auf einem weißen Blatt Papier.

  2. Machen Sie ein Foto Ihrer Unterschrift, z. B. mit einem Smartphone, und laden Sie dieses auf Ihren PC.

  3. Schneiden Sie überflüssige Bildbereiche weg, sodass Ihre Unterschrift bildfüllend ist. Am besten gelingt das mit der dafür vorgesehenen Funktion in Word oder Powerpoint (ab Office 2007).

  4. Speichern Sie den Ausschnitt als Grafik ab (Grafik markieren -> rechte Maustaste -> „Als Grafik speichern“)

  5. Sorgen Sie dafür, dass alle weißen Flächen des Bildes zukünftig transparent dargestellt werden. Keine Angst, diesen Arbeitsschritt nimmt Ihnen ein Tool ab, das Sie im Internet unter lunapic.com finden können.

  6. Laden Sie einfach das Bild mit Ihrer Unterschrift hoch, wählen Sie die Farbe aus, die transparent werden soll – in Ihrem Fall ist das Weiß, – und lassen Sie Lunapic den Rest für Sie erledigen. Sobald Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind, laden Sie das Bild herunter.

Das war’s auch schon!
Im Anschluss an diese 6 Schritte können Sie Ihre Unterschrift in jede Bewerbung einfügen und ihr damit eine persönliche Note verleihen.


Nutzen Sie mein KNOW HOW für Ihre ANLIEGEN!

Rufen Sie mich gleich JETZT an, wenn Sie konkrete Fragen haben oder einen unverbindlichen Termin vereinbaren möchten. Sie erreichen mich werktags von 9:00 bis 17:00 Uhr - Ich freue mich auf Ihren Anruf unter 0680/406 6 406
Schlagwort(e):
                

Kommentarfunktion geschlossen.